Ergotherapie für Erwachsene

Die Ergotherapie ist eine Förderung von Wahrnehmungsprozessen, Bewegungs- und Handlungsmöglichkeiten. Sie hat zum Ziel, nicht vorhandene oder verlorengegangene körperliche, geistige, soziale oder psychische Fähigkeiten zu fördern, zu ersetzen oder noch vorhandene zu sichern.

Die betroffenen Menschen sollen in ihrem Alltag eine größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit erreichen. Daher versuchen wir möglichst genau, Problematiken des Alltags und deren Ursachen herauszufinden. Ob z.B. die Beweglichkeit des Schultergelenks verbessert wird um wieder ohne Hilfsmittel die Hängeschränke zu erreichen, die Feinmotorik trainiert wird um das Kartoffelschälen oder das Schreiben wieder zu ermöglichen, immer stehen die Ziele des Patienten im Vordergrund.

Eine ergotherapeutische Behandlung wird vom Arzt verordnet. Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen.


Wenn Sie oder oder ein Angehöriger zur Ergotherapie
kommen sollen…

…gibt es einige grundlegende Punkte, über die wir Sie gern informieren möchten:

Die ergotherapeutische Behandlung ist eine Vertragsleistung der gesetzlichen Kranken-versicherungen, d.h., dass wir nur mit einer ärztlichen Verordnung, deren Kosten von den Kassen übernommen werden, tätig werden dürfen.

Gern können Sie sich vor, auf jeden Fall aber nach dem Gespräch mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin telefonisch mit uns in Verbindung setzen. Wir werden Ihre Daten oder die Ihres Angehörigen aufnehmen und den Grund für die erforderliche Behandlung erfragen. Der für Sie geeignete Therapeut vereinbart anschließend mit Ihnen einen Termin zum Erstgespräch.

Alle Informationen obliegen selbstverständlich dem Datenschutz. Ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis werden keinerlei Angaben, die Sie und Ihre Angehörigen betreffen, weitergegeben.

 

Wann kann Ergotherapie helfen?

  • Schädigungen des zentralen Nervensystems, z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, MS
  • Schädigungen des peripheren Nervensystems, z.B. Polyneuropathie
  • Neuropsychologische Defizite, z.B. Einschränkungen von Konzentration, Merkfähigkeit, Orientierung, psychomotorisches Tempo
  • Schädigungen des rheumatischen Formenkreises
  • Postoperative Versorgung von Handverletzungen, z.B. nach Frakturen, Amputationen, Verbrennungen

 

Umfeldberatung

Das Berufsbild des Ergotherapeuten bringt es wie selbstverständlich mit, sich ausführlich mit dem Alltag des Patienten zu befassen. Um den Alltag kennen zu lernen, die Probleme richtig einschätzen zu können und auch vor Ort konkrete Hilfen und Tipps geben zu können, besuchen wir Sie gerne in Ihrem persönlichen Umfeld und führen eine Umfeldberatung durch. Diese kann auf Grund einer ärztlichen Verordnung erfolgen oder durch Sie privat bezahlt werden.

 

 

Therapieformen

a. Bobath-Erwachsenenbehandlung (IBITA)

Die Bobath-Therapie ist ein neurophysiologisches Behandlungskonzept, das für Patienten mit einer Schädigung des Zentralnervensystems entwickelt wurde. Es ermöglicht ihnen, normales Bewegungsverhalten wiederzugewinnen, bzw. neue Fähigkeiten hinzuzugewinnen. Um die alltägliche Lebensbewältigung wieder herzustellen werden die Aktivitäten systematisch aufeinander aufgebaut. Für eine effektive Behandlung ist eine intensive Zusammenarbeit von Patient, Therapeut und ggf. den Angehörigen unerlässlich.

b. Hirnleistungstraining

Wir bieten die Möglichkeit qualifizierter Diagnostik und Therapie von Hirnleistungsstörungen. Ein spezielles, individuell auf den Patienten abgestimmtes Training ermöglicht eine gezielte Förderung und Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit. Dabei werden sowohl computergestützte Trainingsverfahren (u.a. Cogpack) als auch selbst erstellte Arbeitsblätter eingesetzt. Ein enger Bezug zum Alltag / Berufsleben wird berücksichtigt.


Wie sieht der Therapieverlauf aus?

Bei Ihrem ersten Praxisbesuch lernen Sie den Therapeuten kennen, der Sie während der gesamten Behandlungsdauer betreuen wird. In einem ausführlichen Aufnahmegespräch sollten Sie Ihre persönlichen Zielvorstellungen formulieren. Gemäß der Diagnose wird ein körperlicher und ggf. kognitiver Befund erstellt, der Aufschluss über Ihre Stärken und Schwächen gibt.

Jede Therapiestunde dient der Überprüfung und Verbesserung Ihrer Situation, passt sich den jeweiligen Umständen detailliert an. Hilfestellungen für Ihren Alltag sind ebenso selbstverständlich wie kleine „Hausaufgaben“, die Sie aktiv an der Zielsetzung und ihrer Umsetzung teilhaben lassen.

 

Informationen über Hilfsmittelversorgung

Die Versorgung mit Hilfsmitteln bedarf der sorgfältigen Beratung, die wir in Zusammenarbeit mit Sanitätshäusern anbieten. Dies betrifft die Auswahl der geeigneten Hilfsmittel und die Schulung der Anwendung. Wir informieren sie auch über das Verfahren der Kostenregelung.